Startseite » Ratgeber » Beet & Balkon » Gartenchrysantheme

Gartenchrysantheme

Chrysanthemum indicum (Gartenchrysantheme)

Im Herbst, wenn die Tage immer kürzer werden, sinkt auch die Zahl der blühenden Pflanzen im Garten. Doch es gibt einige Pflanzen, die auch zu dieser Zeit noch Farbe in den Garten bringen können.

Als herbstlicher Eye-catcher sind die ausdauernden krautigen Pflanzen der Gattung Chrysanthemum gut geeignet. Ob als spät blühende Beetstaude oder als Topfpflanze, Chrysanthemen werten ihre Umgebung auf und lassen mit ihrer Blütenpracht triste Ecken bunt erstrahlen. Im Beete gepflanzte Chrysanthemen überleben den Winter meistens ohne Schaden, allerdings sollten sie dafür nicht zu spät im Jahr gepflanzt werden. Die meisten Chrysanthemen mögen ein sehr nährstoffhaltiges, gleichmäßig feuchtes Substrat, sowie einen sonnigen Standort. Topfchrysanthemen sollten nach der Blüte in einem frostfreien Raum überwintern, sobald die Temperaturen in den Frostbereich kommen. Nach erfolgreicher Überwinterung ab April können sie wieder nach draußen gebracht werden.

Diese Ratgeber könnten Sie auch interessieren

Mehr zum Thema "Beet & Balkon"

Herbstzeit ist Heidezeit!

Besonders beliebt ist die Gattung Calluna, die mit den bekannten Züchtungslinien „Garden Girls®“ und „Beauty Ladies®“…

Herbstliche Kübelpflanzen

Wenn der Herbst Einzug hält im Garten, dann wird es Zeit für neue Pflanzen auf der…

Dekorative und blühende Terassenpflanzen

Flair auf Balkon und Terrasse: Mediterrane Pflanzen in Töpfen und Kübeln Duftender Lavendel, blühende...

Frühlingshafte Bepflanzung

Der Winter war nass und grau. Jetzt werden die Tage wieder länger, die Temperaturen sind mild…

Primelparade

Primeln gehören zu den bekanntesten und beliebtesten Blühpflanzen im Frühjahr. Dies liegt an den vielen bunten…

Beet und Balkon richtig bepflanzen

Petunien, Geranien, Margeriten, Begonien und Co. eröffnen mit ihrer farbenfrohen Blüten den Sommer. Damit die üppige…

Wir lieben Garten

Scroll Up